Junge Frau mit Einkaufswagen im Supermarkt

Sachbezüge so individuell wie die Wünsche deiner Mitarbeitenden! In unserem Artikel zum Sachbezug haben wir bereits die wichtigsten Grundlagen vom beliebten Benefit für Mitarbeitende geklärt. Doch weißt du auch schon, wie vielfältig der Sachbezug bestenfalls ist? Nein? Kein Problem. 🙂 Ganz nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen von Mitarbeitenden gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie der Sachbezug gestaltet werden kann.

Wie das meiste aus dem Sachbezug rausgeholt werden kann und welche verschiedenen Möglichkeiten zur Nutzung es gibt, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Gliederung

Was ist ein Sachbezug? – Definition

Kleine Auffrischung: Der Sachbezug ist eine Zusatzleistung von Arbeitgebenden für ihre Mitarbeitenden. Sachbezüge bestehen zwar nicht aus reinem Bargeld, haben aber dennoch einen monetären Wert. Bis zu einem Wert von 50 € pro Monat und einzelnen Mitarbeitenden sind Sachbezüge zu 100 % steuer- und sozialversicherungsfrei – für Arbeitgebende und ihre Mitarbeitenden.

Zu besonderen persönlichen Anlässen, wie z.B. Geburtstagen, Hochzeiten oder Jubiläen, können sogar Aufmerksamkeiten im Wert von bis zu 60 € (auch zusätzlich zum 50 € Sachbezug) steuer- und sozialversicherungsfrei gewährt werden. Die Anzahl der Anlässe und eine genaue Definition, welche Anlässe in Frage kommen, sind nicht festgelegt.

Zusammenfassend gibt’s hier auch noch ein kurzes Video zum Sachbezug 🙂
Play Video about Auto wird betankt

Welche Sachbezüge gibt es?

So weit, so gut. Jetzt wird’s aber erst richtig spannend. Sachbezug ist nämlich nicht gleich Sachbezug. Innerhalb der 50 und 60 € Grenze gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Freigrenze auszuschöpfen und dafür zu sorgen, dass Mitarbeitende auch tatsächlich vom Sachbezug profitieren. Welche Optionen es gibt, den Sachbezug zu gestalten, erfährst du in diesem Abschnitt:

50 € Sachbezüge

Digitale Einkaufsgutscheine

Haben wir hier das Wort “Nachhaltigkeit” gehört? Digitale Gutscheine, welche als QR oder BAR-Code auf dem Handy-Bildschirm angezeigt und direkt zum Einkaufen in verschiedenen Geschäften eingelöst werden können, sind eine super Möglichkeit, den Sachbezug zu nutzen. Im Vergleich zu haptischen Gutscheinkarten wird mit einer digitalen Lösung Papier gespart und die jeweiligen Handelspartner können ganz bequem mit einem Klick in der App ausgewählt werden.

Mit :pxtra können Mitarbeitende ganz einfach digitale Gutscheine als 50 € Sachbezug nutzen. Dazu müssen sie lediglich ihren favorisierten Handelspartner (Rewe, Aral, About You, etc.) auswählen, den Gutschein in der App anzeigen lassen und direkt zum Bezahlen nutzen. Das Beste daran? Die Gutscheinanbieter können monatlich gewechselt werden. Für mehr Infos, kannst du gerne hier vorbeischauen. 🙂

Gutscheinkarten

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, haptische Gutscheinkarten als Sachbezug zu nutzen. Auch hier können Mitarbeitende aus verschiedenen Handelspartnern auswählen und mit der Karte direkt in den Geschäften bezahlen. Eine weitere Alternative sind wiederaufladbare Prepaid-Karten, welche jeden Monat wieder neu aufgeladen werden. Insgesamt sind Prepaid-Karten natürlich nachhaltiger als jeden Monat eine neue Gutscheinkarte zu verteilen. Wer es jedoch mit dem Thema Nachhaltigkeit ernst meint, sollte unserer Meinung nach digitale Gutscheine als Sachbezug bevorzugen. 🙂

Sport-Mitgliedschaften

Klar. Den Sachbezug nutzen, um z.B. einen kleinen Einkauf oder das Tanken zu bezahlen, ist super. Aber wusstest Du, dass auch Fitness- und Wellnessangebote unter den Sachbezug fallen können? Mitarbeitende können bis zu 50 € im Monat dafür nutzen, verschiedenen Sportarten nachzugehen und so ihre eigene Gesundheit zu fördern. So sind Mitarbeitende bei der Arbeit nicht nur zufriedener, sondern auch motivierter. Darüber hinaus bleiben sie dem Unternehmen auch länger erhalten, indem gesundheitsbedingten Ausfällen vorgebeugt werden kann.

Eine Gruppe diverser Menschen beim Yoga
Bild: yan-krukau — pexels.com

Mit der Kombination von :pxtra und Urban Sports Club wird die Nutzung von Sachbezügen für Fitness- und Wellnessangebote einfacher als jemals zuvor. Mitarbeitende können mit uns ganz bequem zwischen digitalen Gutscheinen oder einer Urban Sports Mitgliedschaft wählen und den Sachbezug so nutzen, wie sie es brauchen.

60 € Sachbezüge– Aufmerksamkeiten für besonderen Anlass von Mitarbeitenden

Auch zu besonderen persönlichen Anlässen gibt es mehrere Möglichkeiten, Mitarbeitenden eine Freude zu bereiten. Der Kreativität sind hierbei eigentlich keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass sich die Aufmerksamkeit nach den Persönlichkeiten der Mitarbeitenden orientiert. Heißt, es soll nicht einfach irgendwas geschenkt werden und der- oder diejenige “wird sich schon freuen, weil wir an sie/ihn gedacht haben”. Wir empfehlen, dass Du Dir im Vorhinein ein paar Gedanken machst, über was sich die Person freuen könnte. Das könnte z.B. ein Blumenstrauß, eine Flasche Champagner oder ein bestimmter Gutschein sein. Du kannst natürlich auch Kolleg:innen fragen, falls sie vielleicht eher wissen, was eine passende Aufmerksamkeit wäre.

Den Sachbezug clever nutzen

Trotz einiger Einschränkungen in den letzten Jahren bietet der Sachbezug nach wie vor ein enormes Potenzial als vielfältig einsetzbares Benefit. Wie dieses Potenzial ausgeschöpft wird, hängt natürlich davon ab, wie der Sachbezug in Unternehmen angeboten wird. Wie clever wäre es z.B. wenn du deinen Mitarbeitenden jeden Monat einen Edeka-Gutschein im Wert von 50 € bereitstellst? Klar, einige Mitarbeitende freuen sich bestimmt, weil sie vielleicht oft bei Edeka einkaufen gehen. Was ist aber mit denen, die einen Rewe direkt vor der Tür haben? Für diese Person macht deine Auswahl dann natürlich wenig Sinn. Wir empfehlen daher aus eigener Erfahrung, Mitarbeitende selbst wählen zu lassen, für was sie ihren 50 € Sachbezug nutzen möchten. So zeigt das Benefit die Wirkung, die es soll und alle Mitarbeitenden, die sich für den Sachbezug entschieden haben, können die 50 € jeden Monat individuell nutzen.
Noch ein kleiner Tipp von uns: Es ist auch möglich, dass Mitarbeitende den Handelspartner ihres Sachbezugs regelmäßig (oder sogar jeden Monat) wechseln. Das einzige, was dabei beachtet werden muss, ist, dass die Auswahl des Handelspartners vor und nicht nach der monatlichen Aktivierung der Gutscheine getroffen wird. Mitarbeitende können ihren Sachbezug also theoretisch jeden Monat für etwas anderes nutzen.

Fazit – Individuelle Sachbezüge für nachhaltige Mitarbeiterzufriedenheit

Der Sachbezug ist der beliebteste Benefit in Deutschland. Klar gibt es viele weitere nützliche Benefits, die zusammen kombiniert ein echter Garant für nachhaltige Mitarbeiterzufriedenheit sind. Mit dem Sachbezug zu starten ist jedoch immer eine sichere Bank (mit :pxtra nur 2€ je Mitarbeiter:in). Wer sagt schließlich schon Nein zu 50 € extra jeden Monat, welche dann auch noch individuell genutzt werden können?

Auch bei unseren Mitarbeitenden ist der Sachbezug in fast jeder Benefit-Auswahl zu finden. Egal ob festangestellter Familienvater, Werksstudent oder Minijobber – der Sachbezug ist für alle eine Bereicherung und kaum wegzudenken. Wir sagen Ja zum Sachbezug!

Benefits für dein Team
Du möchtest dich fachlich zum Thema Mitarbeiter-Benefits beraten lassen? Vereinbare dir gerne einen Termin für eine 30-minütige Beratung.

Das könnte dich auch interessieren

Möchtest du dich noch über weitere Benefits belesen? Dann schau’ dir gerne unsere Blog-Kategorie “Mitarbeiter-Benefits” an oder tauche in verschiedene Benefit-Strategien ein und finde die passende für dein Unternehmen.

Beitragsbild: Prostock-studio — stock.adobe.com

Titelbild: Prostock-studio — stock.adobe.com

Produkt

Plattform & App

Sachbezug

Urban Sports Club

Essenszuschuss

Mobilität

:pxtra ist die Lösung für flexible Mitarbeiter-Benefits. Wünsche Deiner Mitarbeiter:innen erkennen, verstehen und darauf eingehen – dank innovativer Plattform und mobiler App.